Vorbereitung auf das Osterfest

Kommendes Wochenende wird in den christlichen Ländern Ostern gefeiert! Nähere Erklärungen findet ihr in meinem früheren Artikel zu Ostern.

Wie üblich bereite ich mich auf ein gemütliches Osterfrühstück mit meinem Mann vor und habe dieses Jahr endlich mal daran gedacht, rechtzeitig Kresse auszusäen. Kresse verstärkt das Gefühl des neu aufkeimenden Lebens im Frühling durch sein zartes Grün und schmeckt außerdem hervorragend zu gekochten Eiern! 😉

2014-04-14 18.04.49

Aber warum isst man ausgerechnet Eier zu Ostern? Und was hat es mit dem Osterhasen auf sich?

Eier stehen für neues Leben, das in der Frühlingszeit gehuldigt wird: ein neues Jahr und die Erneuerung der Natur.

Der Osterhase versteckt normalerweise die bunt gemalten Ostereier im Garten. Die Kinder suchen dann die Eier und stecken sie in ein Körbchen. Zur Belohnung dürfen sie die Eier dann essen (es handelt sich dabei auch um Schokoladen- und Fruchtgummieier). Hasen bekommen viele, viele Kleine, daher sind Hasen allgemein für ihre Fruchtbarkeit bekannt. Irgendwann wurden die beiden Metaphern miteinander vermischt, bis der Hase dann die Eier verteilte und somit zum Osterhasen wurde.

Da ich den künstlichen Farben nicht traue, färbe ich meine Eier natürlich mit Zwiebelschalen. Das ergibt ein schönes Braun-Rot und ich muss mir keine Gedanken machen, falls ein Ei mal beim Kochen platzt und auch innen färbt.

Fotos vom meinem Osterfrühstück gibt es: zu Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.