Es ostert schon sehr!

Übernächstes Wochenende ist Ostern und ich habe bereits eine kleine Einstimmung darauf aus der Heimat erhalten! Ehrlich gesagt noch viel mehr, aber das wird dann erst zu Ostern aufgestellt 🙂

In Japan wird kein Ostern gefeiert, daher habe ich es fast vergessen! Es gibt zwar mittlerweile ganz, ganz vereinzelt Schokoladeneier in Japan, aber das ist dann wirklich eine Ausnahme.

Aber warum feiert man überhaupt Ostern? Ursprünglich wurde zu Ostern der beginnende Frühling gefeiert. Frühling heißt ein neues Jahr, ein neues Leben. Daher drückt man dieses neue Leben durch bemalte Eier und auch durch Osterhasen aus. Denn Hasen sind die ersten Tiere im Jahr, die Kleine haben.

Mit Einzug der Kirche wurden abergläubische Rituale verboten. Doch die Menschen wollten weiterhin ihre alten Traditionen beibehalten, somit hat die Kirche das ursprüngliche Frühlingsfest in die Auferstehung Jesu umgewandelt. Im Christentum ist Ostern das größte und wichtigste Fest, wichtiger als Weihnachten, denn zur Osterzeit ist Jesus nach der Kreuzigung von den Toten auferstanden.

Normalerweise geht man zu Ostern in die Kirche und hat dann ein traditionelles Osterfrühstück zuhause. In meiner Familie gibt es dann gefärbte Eier, belegte Brote und ein Osterlamm. Das ist kein Lammfleisch, sondern ein Kuchen, der die Form eines Lammes hat. Jesus wird in der Bibel oft als das “Lamm Gottes” bezeichnet. Denn früher hat man um Gott seinen Glauben und seine Liebe zu beweisen ein Opfer gebracht. Dieses Opfer war oftmals ein Lamm. Da Jesus für uns Menschen starb, war er das Opfer für uns Menschen, somit war er ein “Opferlamm”. Daran erinnert das Osterlamm. Mein Vater backt jedes Jahr das Osterlamm selber!

P1050015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.